Werkstatt Demokratie

Hashtag Maskenball

Regine Andratschke

Monolog | Die zentrale Figur in Regine Andratschkes Monolog fordert die Abschaffung der Demokratie zur Abwendung der drohenden Klimakatastrophe. Wer diese Figur ist, das bleibt offen, schillernd und ungreifbar: Mann oder Frau, beides oder nichts von beidem, Mensch, Alien, Wiedergänger oder Bladerunner – Sie entscheiden.

Die Demokratie ist kein sicheres Fahrwasser.

Sie ist filigran, bedroht und temporär wehrlos.

Die Kräfte, die an ihr reißen, werden laut und unerträglich.

Täglich drohen neue Konsequenzen, neue unheimliche Phänomene.

Eine Anordnung von Eindringlingen bläht sich monströs auf. Das Klima fordert eine Gegenüberstellung. Ein Virus hält glamourös Einzug.

Es drohen Antworten, mit denen niemand rechnen konnte!

Premiere

Am 03. November 2020 zwischen 17 und 19 Uhr zeigt Regine Andratschke einen zehnminütigen Auszug aus ihrem Monolog. Dieser wird im Wechsel mit Tilman Rademachers Projekt „Democracy´s a bitch, bitch!“ gezeigt und mehrfach wiederholt. Die Aufführung findet im Rahmen der Reihe KASTANIENSTUMPFKONZERT in Linnenbrinks Garten statt – organisiert von Ruppe Koselleck und Susanne von Bülow.

weitere informationen

Gespensterwalzer / loderndes Fest

Projekte

Der Ordner – Der Film

Nicht in bester VERFASSUNG

Demokratoren

SOFAsoGOD – Religion braucht keine Demokratie

zooming puppets

Wie schreibt man Dähmucrati?

ROSA – Mensch sein ist vor allem die Hauptsache

UpRising

Jam das Grundgesetz

Frauen. Brand. Rede. Nein. SCHREI!

Maßnahmen zur Verteidigung der Demokratie

Democracy´s a bitch, bitch! – Das wird man doch wohl noch sagen dürfen!

Hashtag Maskenball

Dreck

Bergfidele Interventionen